Holzfurniere und Holzböden

Holzfurniere und Holzböden

Johannes Schuster arbeitet seit 1978 in der Furnierabteilung bei Kaindl. Im Interview führt er uns nach Nordamerika und durch die Designgeschichte. Und am Ende an seinen Esstisch.


Herr Schuster, woher stammen die Holzfurniere für Kaindl Platten und Holzböden?

Vorzugsweise kaufen wir in europäischen und nordamerikanischen Ländern mit nachhaltiger Forstwirtschaft. Dort decken wir rund 90 Prozent unseres Bedarfs. Bei außergewöhnlichen Anforderungen beziehen wir die Hölzer naturgemäß weltweit – wie zum Beispiel den Eukalyptus, den wir vor drei Jahren aus Plantagenwäldern in Australien importiert haben.

 

Wie kontrollieren Sie die Herkunft der Hölzer?

Wir kaufen grundsätzlich nur bei zertifizierten Herstellern, unsere Partner arbeiten dabei eng mit der Forstwirtschaft und uns zusammen. Bei Unklarheiten kontaktieren wir auch externe Institutionen, beispielsweise den WWF.

 

Klassiker oder Trendsetter – welche Holzarten finden sich im Kaindl Programm?

Natürlich beide Typen: Eiche, Buche, Nussbaum und Ahorn stehen vorwiegend für die klassische Linie, während die „Rustikalen“ wie Eiche Wild, Asteiche, Eiche Antik und andere aktuelle Trends bedienen.

 

Welchen Stellenwert hat Holz im modernen Interior Design?

Nichts vermittelt Natur und Wärme so selbstverständlich wie echtes Holz. Natürlichkeit, Ausstrahlung, Haptik, Design – das alles bleibt konkurrenzlos. Der beste Beweis für den hohen Stellenwert von Holz im Interior Design sind gerade auch Dekorplatten und Schichtstoffe: Die Holzdekore werden immer authentischer, um den natürlichen Charme dieses multifunktionalen Materials sichtbar und greifbar zu machen. Das Gestaltungselement Holz spielt bis heute auch in der Designgeschichte eine buchstäblich tragende Rolle. Es ist der Stoff, aus dem gute Ideen sind! Denken Sie nur an Eames, Aalto, Jacobsen oder Judd. Ein schöner Gedanke, dass die besten Designideen noch in den den Köpfen der jetzigen Architektengeneration schlummern.

 

Was steckt hinter Kaindl Charismo?

Kaindl Charismo steht für Harmonie im 4/4-Takt. Das heißt: Durch den Brettcharakter in der Vier-Blatt- oder Acht-Blatt-Folge entsteht ein homogener Gesamteindruck wie bei einer harmonischen Melodie. Diese Homogenität erstreckt sich über alle Platten, damit eignet sich das Produkt besonders gut für die Abwicklung großer Objekte.

 

Eine persönliche Schlussfrage: Welche Holzarten finden sich im Hause Schuster?

Meine Ehefrau und ich haben einen ähnlichen Sinn für Interior Design, wir bevorzugen eher klassische Varianten. Bei uns findet man im Wohnbereich Ahorn Kanadisch, in der Küche Esche und ansonsten sehr viel Eiche. Besonders ausdrucksstark präsentiert sich unser Esstisch in Ahorn-Brettcharakter, ein echtes Schmuckstück ... nicht nur für einen Holzexperten.

 

Danke für das Gespräch!